Farbe gegen Bibliothek des Konservatismus

Berlin, 24. Mai 2018

Drei Tage vor dem angekündigten AfD-Aufmarsch wurde die „Bibliothek des Konservatismus“ in der Fasanenstraße in Charlottenburg, frisch geputzt nach einem Farb-Besuch zum Frauenkampftag im März, erneut eingesudelt.

Die BdK leistet sich nach dem letzten Zwischenfall einen „City-Control“ Security mit Schlüssel fürs Gebäude und längeren Aufenthalten vor dem Gebäude. Verhinden konnten sie damit aber auch nicht, dass die Rückseite und der Seitenflügel der Bibliothek im Hof heute (oder gestern? Wer weiß das schon…) in größerem Umfang mit Farbe bekleckert worden sind.

Die Bullen melden „Unbekannt gebliebene Täter [hätten] mit Farbe gefüllte Christbaumkugeln an die Fassade, Fenster und Fensterrollläden geworfen.“ Reste der Kugeln seien „sichergestellt“ worden. Dass die Bullenpressestelle so ausführlich über Farbangriffe berichtet ist nicht die Regel, hier war dieses Mal aber eine größere Menge Farbe im Spiel. Weniger symbolischer Natur da Passat*innen das Ergebnis nicht sehen können, dafür wird sie den Rechten hoffentlich einige Mühen und Kosten beim Putzen bereiten.

Hintergründe zur Immobilie: https://www.antifa-berlin.info/taxonomy/term/648

Die BdK abtreiben!
Die AfD in die Spree!

Quelle: Indymedia (Tor)