Nazischeune ausgeräumt

990387780Gniebel, 3. November 2015

in dem kleinen örtchen gniebel bei reutlingen haben wir in der nacht auf den 3.11. eine nazischeune geplündert

wir haben die nazis über einen längeren zeitraum beobachtet und wurden so auf die scheune im furtweg in 72124 gniebel aufmerksam. außerdem wissen wir auch wo ihr wohnt ihr scheiß nazis!

gefunden haben wir verschiedene fahnen: 2 deutschland-fahnen, 3 schwarz-weiß-rote fahnen davon eine mit eisernem kreuz, 2 reichskriegsfahnen und eine mit einer schwarzen sonne.

weitere fundstücke waren ein luftgewehr, ein megafon, verschiedene flyer und zeitungsartikel, broschüren, fotos und bücher mit größtenteils (neo)nazistischem inhalt.

weil uns das nicht genug war haben wir noch einige zerstörung hinterlassen.

die scheune ist direkt neben dem sportheim / -gaststätte „hirsch“ des sv gniebel gelegen. dort engagieren sich seit mehreren jahren neonazis. kein wunder dass der nazianwalt steffen hammer zeitweise als sponsor der fußballmannschaft auftrat.

auf einem unmittelbar angrenzenden wiesengrundstück im furtweg sollen bald geflüchtete menschen untergebracht werden. dagegen regt sich rassistischer bürgerprotest, die nazis die sich in dieser scheune wohl fühlten mischen dort kräftig mit.

auch waren einige der nazischeißer bei der letzten homophoben „demo für alle“ in stuttgart.

abschließend sollen noch zwei nazis vorgestellt werden, als kleine auswahl und vorgeschmack auf kommendes.

zum einen stefan heimann. danke für das foto, kacknazi.

zum anderen kevin schäfer. kevin hat werbung seiner firma „ks fenster und türentechnik“ an der außenwand der scheune angebracht.

nazis aus der deckung holen und angreifen, mit allen mitteln!

antifa bleibt handarbeit

Quelle: Linksunten