Loch in Scheibe von AfD-Büro

Riesa, 18. September 2018

Krakeleien mit dem Edding, linke Aufkleber – das ist man bei der AfD seit der Eröffnung des Riesaer Parteibüros an der Langen Straße gewohnt. „Das kommt fast täglich vor“, sagt Joachim Wittenbecher, Vorsitzender der Regionalgruppe Riesa. Aber was die Reinigungskraft beim Beseitigen der üblichen Schmierereien am Dienstagmittag entdeckte, war noch nicht vorgekommen: Eine der Fensterscheiben hatte ein kreisrundes Loch – mit einem Durchmesser von fünf Millimetern, wie die Polizei später feststellen sollte.

Die Beamten suchten intensiv nach einem Projektil, konnten allerdings weder drinnen noch auf dem Gehsteig eins finden. Durchgeschlagen war die äußere Scheibe eines Doppelfensters. Die Glassplitter lagen im Inneren der Doppelscheibe. Der Vorfall hat sich offenbar in der Zeit zwischen Montagvormittag und Dienstag, 13.30 Uhr, ereignet. Nun ermittelt das Staatsschutzdezernat.

Quelle: Sächsische Zeitung