Scheiben nach rechter Veranstaltung eingeworfen

Berlin, 15. Januar 2020

Vor dem Lokal sollen sich einige der Demonstranten vermummt und versucht haben, durch den Nebeneingang in das Wirtshaus in der Markgrafenstraße zu gelangen. Laut Polizeiangaben wurden sie von den Beamten vor Ort daran gehindert. Der Polizei zufolge endete die unangemeldete Kundgebung um 21 Uhr.

Gegen 0.30 Uhr flogen dann Steine auf das Lokal. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sollen zwei Unbekannte damit Fensterfront des Lokals zerstört Continue reading „Scheiben nach rechter Veranstaltung eingeworfen“

Auto der GdP demoliert

Berlin, 15. Januar 2020

Die Gewerkschaft der Polizei, kurz GdP, ist zwar mit über 190.000 Mitgliedern die größere der beiden Bullenlobbies, die sich Gewerkschaften nennen (als seien Polizisten nicht etwa verbeamtete, unkündbare Staatsdiener mit Pensionsanspruch). In der Öffentlichkeit ist sie gefühlt aber weniger präsent, als ihre Schwesterorganisation, die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG). Das hat vermutlich damit zutun, dass die DPolG Rainer Wendt als Vorsitzenden hat. Der ist nämlich nicht nur ein korrupter Rassist, sondern auch ein Großmaul.

Aber auch die GdP liefert mehr als genug gute Gründe für einen Besuch. Deswegen haben wir den Schweinen diese Nacht in der Tiefgarage der GdP (Kurfürstenstraße 112, Berlin-Tiergarten) ihr Auto mit ihren Propagandamaterialien demoliert. Continue reading „Auto der GdP demoliert“

Steine und Farbe gegen Burschenschaft

Lübeck, 14. Januar 2020

Die pinke Farbe an der Eingangstür ist mittlerweile getrocknet. Die Löcher in den Fensterscheiben sind notdürftig mit Folie abgeklebt. „Es zieht hier“, sagt Dominik Klose von der Burschenschaft Berolina, der an einem langen Holztisch vor riesengroßen Flaggen, ausgestopften Füchsen und allerlei Burschenschafts-Devotionalien im Gemeinschaftsraum sitzt. „Hoffentlich können die Fenster bald ausgewechselt werden.“

Der Grund für die Kälte: In der Nacht zu Dienstag wurde das Korporationshaus der Burschenschaften Berolina-Mittweida, Obotritia, Cimbria und der Freien Landsmannschaft Holsatia von Unbekannten angegriffen. Continue reading „Steine und Farbe gegen Burschenschaft“

Farbe gegen Kirche

Berlin, 9. Januar 2020

In der Nacht vom 08. auf den 09. Januar 2020 haben wir die St. Elisabeth-Kirche, Kolonnenstraße 38 (Schöneberg), der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Matthias mit Farbe und Schrift versehen und die Türen des dazugehörigen Gemeindehauses verklebt. An der Fassade ist nun „Pro Choice“ zu lesen.

Mit dieser Aktion wollen wir öffentlich wahrnehmbar machen für welche politischen Inhalte die Gemeinde steht. Im vergangenen Jahr fand in den Räumlichkeiten der St. Elisabeth Kirche der „Impact Congress 2019“ von Jugend für das Leben und ProLife Europe e.V. statt. Beides Vereine der sogenannten Lebensschutzbewegung. Unter dem Motto „We believe in a Europe liberated from abortion. To do this, we must make a real impact. Come to learn how!“ Continue reading „Farbe gegen Kirche“

Hämmer und Farbe gegen Immobilien-Showroom

Berlin, 5. Januar 2020

In der malmöer strasse 28 im prenzlauer berg plant die bundesweit agierende immobiliengruppe „PROJECT“ ein mehrere dutzend millionen euro teures haus mit eigentumswohnungen hinzubauen, und wir haben beschlossen dass wir das nicht wollen.

In der nacht zum 5.1. haben wir also mit hämmern und reichlich farbe dort den showroom eingedellt und besudelt. Natürlich richtet sich diese aktion nicht ausschliesslich gegen PROJECT, sie soll sichtbares zeichen eines widerstands gegen allseits voranschreitende pläne für eine „stadt der reichen“ sein. Continue reading „Hämmer und Farbe gegen Immobilien-Showroom“

Scheiben an AfD-Büro eingeschlagen

Borna, 1.+4. Januar 2020

„In der Silvesternacht schlugen Unbekannte zum zwölften Mal in der Grabengasse 1 Scheiben ein. In der Nacht vom 3. Januar zum 4. Januar 2020 schlugen Unbekannte zwei weitere Scheiben im Büro der AfD-Kreistagsfraktion im Landkreis Leipzig ein. Den Schaden, welchen der Landkreis Leipzig ausgleichen wird, schätzt die AfD-Kreistagsfraktion auf 8.500 Euro.“

Quelle: AfD Seite

Feuer an Tür von Amtsgericht

Haldensleben, 4. Januar 2020

Unbekannte haben mittels Brandbeschleuniger die Eingangstür des Amtsgerichts in Haldensleben (Landkreis Börde) angezündet, aber nur einen geringen Schaden angerichtet.

Kurz nach der Brandmeldung eintreffende Polizisten hätten das Feuer am späten Freitagabend schnell gelöscht, teilte die Polizei in Haldensleben am Samstag mit. Es seien Spuren gesichert worden, nun würden Zeugen gesucht.

Die Schadenssumme am Gerichtsgebäude beläuft sich den Angaben zufolge auf etwa 500 Euro.

Quelle: Braunschweiger Zeitung

Fünf Fahrkartenautomaten zerstört

Bonn, Januar 2020

Die Bahn klagt über Vandalismus an der S-Bahn-Strecke Bonn-Euskirchen. Fünf Fahrkartenautomaten wurden seit Jahresbeginn zerstört. Besonders ärgerlich: Zwei Geräte wurden erneut von Unbekannten demoliert.

Die Deutsche Bahn ist seit Jahren von Vandalismus gebeutelt. Aber eine solche Häufung von Fällen wie zum Jahresbeginn an der S 23 zwischen Bonn und Euskirchen ist neu. Fünf Fahrkartenautomaten wurden zerstört: zwei am Bahnhof Meckenheim (die wurden gleich nochmal demoliert, nachdem sie am Donnerstag repariert worden waren), einer am Haltepunkt Rheinbach-Römerkanal, einer am Bahnhof Rheinbach und einer in Kuchenheim (der GA berichtete am Freitag). Continue reading „Fünf Fahrkartenautomaten zerstört“

Farbanschlag auf Landesamt für Verfassungsschutz (LfV)

Stuttgart, 2. Januar 2020

In der Nacht auf den 2. Januar haben wir dem Landesamt für Verfassungsschutz in der Taubenheimerstr. 85A in Stuttgart Bad-Cannstatt einen Besuch abgestattet.

Im Innenhof des Gebäudekomplexes, in dem auch das LKA Baden-Württemberg untergebracht ist, verteilten wir breitflächig über 40 Farbkugeln an der Fassade, färbten das biedere Schild vor der Eingangstüre – passend zum Geschäft der Schreibtischtäter – blutrot und hinterließen den Schriftzug „Nazischützer“ an der Außenfassade. Ehrlichkeit ist schließlich unerlässlich für ein gutes Nachbarschaftsverhältnis. Continue reading „Farbanschlag auf Landesamt für Verfassungsschutz (LfV)“

Farbe gegen Bankfiliale

Leipzig, 2. Januar 2020

Unbekannte haben vermutlich in der Nacht zu Donnerstag eine Bankfiliale am Burgplatz in Leipzig mit zähflüssiger Farbe beschmiert. Mitarbeiter des Geldinstituts hatten die Farbattacke am Donnerstagmorgen gegen 6.40 Uhr am Personaleingang bemerkt. Laut Polizei sei auch der Haupteingang mit der zähflüssigen Substanz verunstaltet worden. In der Farbe fanden sich außerdem die Bank denunzierende Flugblätter. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden.

Quelle: LVZ

Farbe gegen Kyffhäuser-Denkmal

Berlin, 2. Januar 2020

Opfermythos ist ein Verbrechen! Da es in Deutschland nach wie vor Gang und Gebe ist, die Verbrecher des ersten und zweiten Weltkriegs als Opfer zu darzustellen, haben wir uns entschlossen dem einsamen Soldaten ein neuen Anstrich zu verpassen.

In der Nacht vom 1. auf den 2. Januar haben wir das Kyffhäuser-Denkmal vor der Kirche in der Hauptstraße 46/Schöneberg verschönert. Das Denkmal ist Teil des Ensembles “Alter Kirchhof”, dass in der Liste der Berliner Kulturdenkmäler aufgelistet ist. Neben dem Skulptur befindet sich eine Tafel mit der Inschrift: Unsere Gefallenen Kameraden 1914 – 1918/1939-1945. Kyffhäuserbund Berlin. Das Denkmal befindet sich unmittelbar zwischen der Bullenwache Abschnitt 42 und der Dorfkirche Schöneberg. Continue reading „Farbe gegen Kyffhäuser-Denkmal“

Brandanschlag auf Agentur für Arbeit

Hamburg, 1. Januar 2020

In der Nacht zum 1.1. sind wir ohne Termin zur Agentur für Arbeit in Altona-Nord in der Kieler Straße gekommen. Statt uns artig eine Nummer zu ziehen und uns von Mitarbeiter*innen und Struktur des Hauses schikanieren zu lassen, haben wir mit Hämmern einige Scheiben des Jobcenters zerstört und – um sicher zu gehen, dass der Betrieb möglichst lange gestört wird – Brandsätze reingeworfen.

Das Jobcenter und die Agentur für Arbeit sind Teil des selben Apparates, der Menschen nach ökonomischer Verwertbarkeit einteilt. Continue reading „Brandanschlag auf Agentur für Arbeit“

Steine gegen Jobcenter

Berlin, 1. Januar 2020

Wir haben in der Nacht vom 31.12. zum 01.01.2020 dem Jobcenter Berlin Wedding in der Müllerstraße 16 einen Besuch abgestattet.

Dabei wurde die zum Max-Josef-Metzger-Platz gelegene Fensterfront mit Pflastersteinen eingedeckt.
Continue reading „Steine gegen Jobcenter“

Attaque du profiteur de guerres Bosch

Berlin, 1er janvier 2020

Nous avons profité de la nuit du 31 décembre au 1er janvier 2020 pour attaquer avec pierres et peinture le bureau de représentation de l’entreprise BOSCH à Berlin.

BOSCH collabore étroitement avec les entreprises d’armement comme Airbus, Rheinmetall ou Heckler & Koch, et fait ainsi partie de l’industrie qui tire profit massivement des guerres qui ont lieu en ce moment partout dans le monde, que ce soit au nord-est de la Syrie, au Yémen ou au Mali. Continue reading „Attaque du profiteur de guerres Bosch“

Angriffe auf Polizei

Leipzig, 1. Januar 2020

Wer in Leipzig wohnt und eventuell zu Silvester auch am Kreuz war, dem können eigentlich nur die Ohren schlackern (sofern sie unverletzt sind) und die Augen brennen, bei dem, was sich im Nachgang der Silvesternacht in den Medien ereignet hat. So verzerrt, so unnötig aufgebauscht wird das, was dort passiert ist, dass sich die Frage aufdrängt, wieso das eigentlich so passiert. Um es kurz klarzustellen: Wir begrüßen das Vorgehen der Menschen am Kreuz und wollen es nicht herunterspielen oder kleinreden; aber es war, bei allem Gelingen, auch nicht dieses krasse „mehr als bisher“, welches Bullen, Politik und Medien nun daraus gemacht haben. Es war mehr als in anderen Jahren am Kreuz passierte und ein bisschen weniger, als zu anderen Gelegenheiten in Leipzig möglich war. Continue reading „Angriffe auf Polizei“

Auto von Gunnar Schupelius abgefackelt

Berlin, 31. Dezember 2019

Gunnar Schupelius war schon lange bevor der Rassist und Blogautor “Don Alphonso” (https://taz.de/!5641160/) zu Axel Springer wechselte da. Er stellte seine rhetorischen “Fragen” bereits bevor das Deutsche Feuilleton diskutierte, ob es nicht auch diskutabel wäre, Seenotrettung für Geflüchtete zu unterlassen. Er ist der Franz Josef Wagner (Chefkolumnist der BILD https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Josef_Wagner#Rezeption) von Berlin. Gunnar Schupelius ist vielen ein Begriff. Die einen verdrehen die Augen und lesen seine täglichen Ergüsse in der B.Z. amüsiert, scheint er mit seinen notorischen Tiraden selbst gegen legale Graffiti-Flächen, Partys und gegen allerlei Fortschrittliches einfach aus der Zeit gefallen. Continue reading „Auto von Gunnar Schupelius abgefackelt“

Steinen und Farbe gegen Bosch-Niederlassung

Berlin, 31. Dezember 2019

Wir haben die Nacht von 31.12.2019 zum 01.12.2019 dafür genutzt um die Repräsentanz des Bosch Konzern in Berlin in der Bismarkstraße mit Farbe und Steinen anzugreifen.

Bosch arbeitet eng mit Rüstungskonzernen wie Airbus, Rheinmetall und Heckler & Koch zusammen und ist damit Teil der Industrie die massiv von den momentanen Kriegen weltweit profitiert ob nun in Nord Ost Syrien, Yemen oder Mali.

Bosch ist auch seit Jahren ein Partner des Europäischen Continue reading „Steinen und Farbe gegen Bosch-Niederlassung“

Streifenwagen abgefackelt

Hamburg, 31. Dezember 2019

Die Beamten waren gegen 22.50 Uhr zu einem Einsatz in die Straße Fehlinghöhe gerufen worden. Bewohner eines Wohnhauses hatten den Notruf gewählt, weil von einem Balkon herab Schüsse fielen.
Polizei Hamburg sucht nach Brand nun zwei junge Männer

Während die Polizisten versuchten, die Wohnung zu lokalisieren, wurden sie von einer Frau auf den bereits brennenden Streifenwagen aufmerksam gemacht, einen Mercedes E220d. Continue reading „Streifenwagen abgefackelt“

Auto und Carport von Hans-Joachim Klaudius (AfD) abgefackelt

Dresden, 30. Dezember 2019

In der Nacht zu Montag kam es zu einem Brand an der Kurt-Beyer-Straße. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Caport mit samt darunter parkendem Fahrzeug bereits lichterloh in Flammen. Um sich Zugang zum Brand zu verschaffen, musste ein Tor gewaltsam geöffnet werden. Auto und Carport befanden sich auf einem Grundstück des AfD-Mitglieds Hans-Joachim Klaudius, weswegen von einer linkspolitisch motivierten Tat und Brandstiftung ausgegangen wird. Verletzt wurde niemand.
Continue reading „Auto und Carport von Hans-Joachim Klaudius (AfD) abgefackelt“

Scheiben an Autos von „Freiwild“-Fans beschädigt

Berlin, Dezember 2019

Auch wenn sich die Band Frei.Wild immer wieder von ihren rechtsextremen Tendenzen distanziert, sich als „nur heimattreu und patriotisch“ definieren, so fallen sie doch immer durch ihre nationalistischen Liedtexte auf. Auch die Verbinung des Frontsängers Philipp Burger zu der rechtspopulistischen Partei „Die Freiheitliche“, seine Frühere Tätigkeit in der Rechtsrockband „Kaiserjäger“ sowie all die Bilder auf denen er mit Kühnengruß oder Hitlergruß posiert, lassen sich schlichtweg einfach nicht wegdiskutieren.
Continue reading „Scheiben an Autos von „Freiwild“-Fans beschädigt“

Farbe und Feuer gegen Freikirche TOS

Tübingen, Dezember 2019

Während die meisten sich vom vorweihnachtlichen Konsumrausch erholen und die freien Tage fröhlich um einen abgesägten und mit Plastik versehenen Baum sitzen, haben wir, eine Feministische Autonome Zelle (FAZ), uns entschieden diese symbolträchtige und für Aktionen angenehm ruhige Zeit zu nutzen, um auf einen überregionalen antifeministischen Akteur, die Tübinger Offensive Stadtmission (TOS), hinzuweisen und diesen mit Farbe und Feuer anzugreifen. Dabei wurde das Foyer des TOS Gemeindezentrums mit lila Farbe eingedeckt und ein Kleinbus der reaktionären evangelikalen Gruppe niedergebrannt. Continue reading „Farbe und Feuer gegen Freikirche TOS“

Brandanschlag auf Fahrzeuge und Funkmasten der Polizei

Leipzig, 29. Dezember 2019

Die Schweine haben dieses Jahr zu Silvester nach eigenen Angaben eine Falle für die Autonomen vorbereitet um sie zu fangen, wenn sie wieder mal staatliches Eigentum in Brand setzen. Wie das aussehen soll ist uns unklar, aber wir gehen das Risiko nicht ein es herauszufinden und haben Silvester daher ein paar Tage vorverlegt.

Wir haben am Abend des 29.12. in Leutzsch am Funkmast der Bullen und an ein paar Ordnungsamtskarren einiges an Brennbarem platziert. Offenbar hat sich das Meiste davon entzündet. Continue reading „Brandanschlag auf Fahrzeuge und Funkmasten der Polizei“

Brandstiftung an Thor-Steinar-Laden

Plauen, 28. Dezember 2019

Die Plauener Feuerwehr musste in der Nacht von Freitag zu Samstag zum Löscheinsatz in den Plauener Thor-Steinar-Laden „Oseberg“ ausrücken. Mehrere Menschen wurden dort in Sicherheit gebracht, dabei kam niemand zu Schaden. Die Fassade des mehrgeschossigen Wohnhauses an der Jößnitzer Straße ist teils zerstört worden und in voller Höhe rußgeschwärzt. Der rechte Szeneladen ist bei dem Brand ebenfalls schwer in Mitleidenschaft gezogen worden. Teile des Eingangsbereiches sind verkohlt.

Die Berufsfeuerwehr traf jedoch rechtzeitig ein, um Schlimmeres zu verhindern, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Samstag. Continue reading „Brandstiftung an Thor-Steinar-Laden“

Vonovia-Wagen angezündet

Magdeburg, 28. Dezember 2019

Bei einem Brandanschlag auf einen Firmenwagen in Magdeburg ist nach Angaben der Feuerwehr am Sonnabendmorgen ein geschätzter Schaden von etwa 29.000 Euro entstanden.

Eine 49-jährige Magdeburgerin war gerade auf dem Heimweg, als sie kurz nach 5 Uhr in der Hans-Löscher-Straße einen Knall hörte. Sie schaute nach und bemerkte Feuer an den Reifen des Opel Astra. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr breiteten sich die Flammen auf das gesamte Auto aus.
Continue reading „Vonovia-Wagen angezündet“

Zwei Ticketautomaten der Bahn zerstört

Tübingen, 27. Dezember 2019

In der Nacht vom 26. auf den 27. Dezember 2019 haben wir die Dunkelheit der Morgenstunden genutzt, um zwei Tübinger Ticketautomaten der Deutschen Bahn (DB) an den Stationen West und Derendingen anzugreifen. Diese Aktion folgte auf einen Testlauf im Juli diesen Jahres, wo der Automat in Tübingen West bereits einmal unschädlich gemacht, inzwischen repariert worden war und nun, zusammen mit einem zweiten, erneut angegriffen wurde.

#Wie
Im Juli hatten Menschen sich zum ersten Mal den Ticketautomaten Tübingen West mit Hammer, Continue reading „Zwei Ticketautomaten der Bahn zerstört“

Farbe und Feuer gegen rechte Läden

Chemnitz, 27. Dezember 2019

Die Vorfälle ereigneten sich innerhalb weniger Stunden in Kappel und in der Innenstadt. In einem Fall ermittelt nun das Landeskriminalamt.

Die Eingangstür des unscheinbaren Flachbaus an dem „Boulevard“ genannten Fußweg an der Dr.-Salvador-Allende-Straße ist von Ruß gezeichnet, das Glas ihrer Scheiben gesplittert, die meisten Kunststoffteile auffällig verformt. Der Bereich rund um den Eingang ist mit rot-weißem Band abgesperrt, Brandursachenermittler der Polizei suchen nach Spuren. Ihr Interesse gilt unter anderem den vor der Tür liegenden Resten eines angezündeten Autoreifens – Zeugnis eines mutmaßlichen Brandanschlages in der Nacht zu Freitag. Continue reading „Farbe und Feuer gegen rechte Läden“

Autos von Schließern der der JVA Heidering beschädigt

Großbeeren, 26. Dezember 2019

Großer Schaden nach der Spätschicht! Die Autos standen auf einem Parkplatz für Bedienstete.

Am Donnerstag gegen 22 Uhr bemerkten Beamte der JVA Heidering (Brandenburg) kaputte Scheiben an ihren privaten Autos. Die Fahrzeuge waren auf dem Parkplatz für Bedienstete abgestellt, die Fläche ist videoüberwacht.
Continue reading „Autos von Schließern der der JVA Heidering beschädigt“

Sachbeschädigungen an Landgericht

Rostock, 25. Dezember 2019

In der Nacht vom 25.12. haben wir das Landgericht in Rostock mit Farbe markiert, ein paar Scheiben zerstört und eine großes ( i ) hinterlassen.
In genau einem Monat soll am Bundesverwaltungsgericht in Leipzig die Verhandlung um linksunten.indymedia beginnen, zum 25. Januar wird zu einer Großdemonstration nach Leipzig mobilisiert. Wir werden linksunten.indymedia rächen – am 25.01. alle nach Leipzig!
Continue reading „Sachbeschädigungen an Landgericht“

Reifen an WISAG-Auto zerstochen

München, 24. Dezember 2019

Während am gestrigen Dienstag, den 24.12.2019 die Straßen Münchens wie leergefegt waren, weil die Menschen eines ihrer absurden religiösen Feste begingen, nutzten wir die Gelegenheit, eine am Straßenrand abgestellte Karre von WISAG zu plätten.

WISAG erbringt unter anderem diverse Sicherheitsdienstleistungen und verdient in Berlin beispielsweise auch mit Fahrscheinkontrollen für die dortigen Verkehrsbetriebe Geld. Continue reading „Reifen an WISAG-Auto zerstochen“

Farbe gegen AfD-Büro

München, 24. Dezember 2019

In der Nacht auf den 24.12.2019 haben wir das AfD-Büro in der Rosenheimer Landstraße 129 in 85521 Ottobrunn bei München angegriffen. Die AfD tritt zur Kommunalwahl 2020 in Bayern an und wir wissen, dass sie das Leben in bayerischen Städten für alle schlechter machen werden. Für Geflüchtete und MigrantInnen genauso wie für die gesamte arbeitende Bevölkerung. Angriffe auf den sozialen Wohnungsbau, Kultur, öffentlichen Nahverkehr sind mit der AfD sicher. Deshalb haben wir das Büro mit roter Farbe markiert und den Schriftzug „AfD angreifen“ im Eingangsbereich hinterlassen.

Zur Kommunalwahl 2020: Antifa in die Offensive und den Rechten entgegentreten.

Quelle: Indymedia (Tor)

Brandanschlag auf Auto von Nazi

Rostock, 24. Dezember 2019

Advent Advent ’ne Karre brennt, erst eine, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht die Antifa vor der Tür.

Am 24.12 an „Heiligabend“ haben wir dem Rostocker Fascho Kevin Käthner ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk gemacht und vor seiner Wohnung, in Rostock Lütten Klein, sein Auto angezündet.
Continue reading „Brandanschlag auf Auto von Nazi“

Sachbeschädigungen an drei SPD-Büros

Berlin, 21. Dezember 2019

Letzte Nacht wurden drei Wahlkreisbüros der Berliner SPD demoliert. Zum einen bei Innensenator Andreas Geisel in der Dönhoffstraße (Karlshorst), zum anderen beim Finanzsenator Matthias Kollatz in der Schützenstraße (Steglitz) und außerdem noch bei einem SPD-Büro Naugarder Straße (Prenzlauer Berg). Unsere Aktion richtet sich gegen die Verdrängung autonomer Freiräume in Berlin. Mit dem Denkzettel bei den politisch Verantwortlichen, wollen wir die Stadt daran erinnern, dass wir Angriffe gegen unsere Strukturen nicht hinnehmen. Wenn es zu Räumungen kommen sollte, werden wir alle SPD-Büros in dieser Stadt auflösen. Wir agieren in FLINT only und gemischten Bezugsgruppen.
Continue reading „Sachbeschädigungen an drei SPD-Büros“

Attacks against SPD offices

Berlin, 21th december 2019

Last night, three constituency offices of the Berlin SPD were demolished. On the one hand with interior senator Andreas Geisel in Dönhoffstraße (Karlshorst), on the other hand with the finance senator Matthias Kollatz in Schützenstraße (Steglitz) and also at an SPD office Naugarder Straße (Prenzlauer Berg). Our action is directed against the displacement of autonomous spaces in Berlin. With the memorandum of view on the political leaders, we want to remind the city that we do not accept attacks against our structures. If there are evictions, we will dissolve all SPD offices in this city. We operate in FLINT only and mixed reference groups.
Continue reading „Attacks against SPD offices“

Glasbruch bei Immobilienagentur

Berlin, 20. Dezember 2019

In der Nacht vom 19. auf den 20.12. haben wir bei der Immobilienagentur Next Estate GmbH in der Kollwitzstraße in Berlin Prenzlauer Berg für Glasbruch und neue Farbe gesorgt in Solidarität mit allen von Räumung bedrohten Projekten.

Die Next Estate GmbH ist „spezialisiert auf den Verkauf von Eigentumswohnungen von Privateigentümern und Projektentwickler“ Continue reading „Glasbruch bei Immobilienagentur“

Reifen an Auto eines Nazis zerstochen

Stuttgart, 19. Dezember 2019

Heute fand wieder ein Prozess eines Rassisten vor dem Arbeitsgericht in Stuttgart statt. Er wurde von Daimler gekündigt da er über Monate ein türkischen Vertrauensmann beleidigt hatte. Hinter die zwei entlassenen Rassisten stellt sich nun die rechte Pseudogewerkschaft Zentrum Automobil, angeführt vom langjährigen Nazischwein Hilburger. Auch wenn die Bullen dieses Mal mit krassem Aufgebot die Nazis beschützt haben, haben wir während die Nazis ihren Prozess verloren haben, das Auto von Simon Kaupert ausfindig und kaputt gemacht. Continue reading „Reifen an Auto eines Nazis zerstochen“